… aus 2 werden 20

Hey guten Morgen, seit gestern Morgen um 8 Uhr ist eine neue Facebookgruppe online. Sie heißt schlicht „Dankbarkeit“ und wurde von der lieben Marlen gegründet. Marlen hast Du in meinem letzten Beitrag schon kennengelernt. Sie war diejenige, die auf der Suche nach einem „Dankbarkeitsbuddy“ war. Weiterlesen

Ich bin ein „Dankbarkeitsbuddy“

Hey, nachdem mein Wochenende etwas trist war (das Wetter war ungemütlich und ich wusste nichts mit mir anzufangen, meine Zeit sinnvoll zu nutzen), beschloss ich heute Morgen besonders lieb und achtsam gegenüber mir selbst zu sein. 60 Minuten Yoga. 20 Minuten Meditation. Weiterlesen

Dankbar für „kleine Reichtümer“

Hallo sei mir gegrüßt, vor zwei Tagen fand meine dritte Yogastunde im neuen Kurs statt. Schon die Schnupperstunde war toll. Auch die ersten beiden offiziellen Stunden waren klasse. Die letzte aber war… WUNDERVOLL! Weiterlesen

Facebook & Co & Achtsamkeit!

Hallo ich grüße Dich, im letzten Beitrag erzählte ich Dir von meiner neuen Facebookseite sowie meinem Instagramaccount. In diesem zusätzlichen Beitrag möchte ich Dir diese Sache aber noch aus einem anderen Blickwinkel zeigen. Ich war Handy- und Social Media süchtig. Weiterlesen

Facebook & Co

Hey, mir ist etwas schwindlig. Aber ich hab es getan. Ich habe eine Facebookseite sowie einen Instagram Account erstellt. Außerdem bin ich nun Amazon-Partner. Hui. Ganz schön viel auf einmal. Weiterlesen

RAOK – bitte was?

„Kein Akt der Freundlichkeit, wie klein auch immer, ist vergebens.“

Hey Du, „Random Acts of Kindness“ steckt hinter der Abkürzung in der Überschrift. Gute Taten, die sich an niemand bestimmtes richten, sondern einem Wildfremden eine Freude machen – und das ohne die Erwartung einer Gegenleistung. Weiterlesen

Seelengespräch mit Michaela

michaela10Michaela ist 35 und lebt mit ihrem Sohn in Bayreuth. Sie modelt und stand in der Vergangenheit schon mehrfach vor meiner Kamera. Zum Zeitpunkt unseres Treffens ist sie aber aufgrund einer Bauch-OP krank geschrieben. Weiterlesen

Akku laden

einwundervollermorgenGuten Morgen… oder Mahlzeit, heute Morgen brachte ich die Räubertochter in den Kindergarten und traf auf eine andere Mama, die ich schon eine Weile nicht mehr gesehen hatte. Ich fragte wie es ihr denn geht. Nicht aus Höflichkeit sondern aus ehrlichem Interesse. Sie schüttelte den Kopf und ihre Augen füllten sich mit Tränen. Ich bat sie einen Moment draußen zu warten bis ich mich von der Lütten verabschiedet hatte.  Weiterlesen