Yoga und ich | Anzeige

Dieser Beitrag entstand freiwillig und ohne Bezahlung, beinhaltet aber dennoch Werbung.

Hi und schönen guten Morgen,

ich möchte Dir heute was über Yoga erzählen. Nicht über Yoga im Allgemeinen sondern vielmehr über meine Verbindung zum Yoga.

Ich probierte Yoga schon vor vielen Jahren aus. Als meine Depressionen sehr schlimm waren. Offen war ich damals aber nicht dafür und machte nur eine einzige Stunde mit.

Yoga war für mich immer fremd. Was für Spinner. Leute die kiffen und in ihrer eigenen Welt leben. Oder so ähnlich.

Jahre später, ich war schwanger, öffnete ich mich für „Walfischyoga“. So nannte ich das. Ein paar Damen mit Babys im Bauch die mehr oder weniger elegant Yoga Übungen machen.  Das machte mir sehr viel Spaß, kam aber nicht auf die Idee es weiter zu praktizieren.  Weiterlesen