Mein Abendritual | Anzeige

Dieser Beitrag enthält Werbung und mit * markierte Amazonpartnerlinks (kaufst Du die Produkte über diesen Link, erhalte ich eine kleine Provision ohne dass es für dich mehr kostet).

Hey 🙂

ich sitze an einem Mittwochvormittag an meinem Schreibtisch. Dennoch möchte ich heute über ein Thema schreiben, das die letzten Stunden des Tages betrifft.

Kindern fällt es leichter den Tag zu beenden und einzuschlafen wenn sie feste Rituale haben. Das hast Du bestimmt schon einmal gehört, oder?

Einschlafrituale geben ihnen Orientierung und Sicherheit.

Außerdem kann das Band zwischen Eltern und Kind dadurch gefestigt werden. Nähe. Zuwendung.

Das Einschlafen fällt leichter, wenn man schon eine gewisse Zeit vor dem Zu Bett gehen eine ruhige, entspannte Atmosphäre schafft und nicht bis zur letzten Minute wild tobt.

Aber hast Du schon einmal darüber nachgedacht, dass solche Rituale auch für Erwachsene sinnvoll sein könnten?  Weiterlesen

Loslassen | Anzeige

Die in diesem Beitrag mit * markierten Produkte sind Partnerlinks von Amazon. Kaufst Du sie über diesen Link, erhalte ich eine kleine Provision ohne dass es für dich mehr kostet.

Hey guten Morgen,

seit mein Jammerfasten vorüber ist, was immerhin schon wieder über eine Woche her ist, übe ich mich intensiv im Loslassen.

Materiell und emotional.

Dinge aussortieren, weggeben, spenden was ich nicht brauche löst in mir ein positives, befreiendes, raumschaffendes Gefühl aus und manchmal, wenn ich etwas spende statt es zu entsorgen, kann ich anderen sogar noch eine Freude oder etwas Gutes tun.

Zuletzt, darüber schrieb ich hier, mistete ich das Badezimmer aus. Als der nächste Impuls kam (ich machte mir keinen Plan sondern wartete einfach darauf, dass das Bedürfnis des Ausmistens wieder aufkam) , waren Shootingutensilien, Make-Up, Nagellack dran.

Wusstest Du eigentlich, dass auch Make-Up ein Verfallsdatum hat? Ich nicht. Bis dato. Viel landete im Mülleimer weil es tatsächlich unangenehm müffelte. Ein paar Dinge überlasse ich meiner Tochter zum Spielen.

Diese Woche verabschiedete ich mich von Dingen mit emotionalem Wert, was ein bisschen schwieriger war.  Weiterlesen

Frei schwimmen im September

IMG_7941Hey Du,

hinter mir liegt ein wundervolles Wochenende und ich möchte Dir gerne davon berichten.

Ich fuhr am Freitagnachmittag mit meiner gesamten Familie an einen Stausee in Thüringen.

An diesem waren wir diesen Sommer öfter. Mal an der einen, mal an der anderen Stelle. Für einen Tagesausflug zum Baden aber auch für ein Wochenende zum Campen.

Es wird für dieses Jahr vermutlich die letzte Fahrt mit unserem Mowag gewesen sein und ich genoss sie mit der gesamten Familie, also inklusive meiner beiden Stiefkinder, die nicht permanent bei uns sind.

Wir grillten und machten Lagerfeuer. Die Kinder und mein Mann waren fleißig im Wasser, das schon ziemlich kühl war. Ich bewegte mich lieber mit dem Paddelboot auf dem Wasser oder vertiefte mich in ein Buch.  Weiterlesen

Ein leeres „Blatt Papier“…

Hey Du, herzlich willkommen hier.

Das hier wird nun also mein erster Beitrag. Auf dieser Seite zumindest. Denn ich schreibe/blogge bereits seit etwa vier Jahren.

Anfang des Jahres beschloss ich mein Leben in völlig andere Bahnen zu lenken.

Nach der immer wiederkehrenden „Diagnose Depression“ und jahrelangen Therapien ohne langanhaltenden positiven Effekt nehme ich mein Leben nun selbst in die Hand.

Ich traf die Entscheidung endlich JA zum Leben zu sagen!

Ich möchte mein Dasein von nun an in Achtsamkeit, Dankbarkeit und Zufriedenheit erleben und mich nicht mehr auf einer Diagnose ausruhen. Positive Gedanken und Gefühle dürfen sich in meinem Kopf und auch in meiner Seele ausbreiten.

Genau darüber werde ich hier schreiben und erzählen. Über mein neues, wundervolles Leben. Über meine Persönlichkeitsentwicklung, mein Wachsen, mein Lernen.

„Eigenliebe ist der Beginn einer lebenslangen Romanze.“

Oscar Wilde

Ich mach mich auf den Weg, meine Romanze beginnt. Und Du bist herzlich eingeladen dabei zu sein!