Meditieren für Naschkatzen

Hey,

heute möchte ich Dir von einer meiner letzten Yogastunden erzählen. Sie liegt schon eine Weile zurück, war aber besonders interessant für mich.

Wir starteten ein wenig anders als sonst und begannen mit einer Meditation statt einer Entspannungsübung.

Jetzt hast Du vielleicht schon ein Gruppe von Leuten, im Lotussitz sitzend, vor Deinem inneren Auge. Sie alle haben die Augen geschlossen, die Hände auf ihren Knien zu verschiedenen Mudras (= Handgesten) gefaltet. Zugegeben: Meistens sieht es tatsächlich so bilderbuchmäßig aus.

Was in Deiner Vorstellung aber fehlt, ist ein Stück Schokolade! Weiterlesen