Loslassen | Anzeige

Die in diesem Beitrag mit * markierten Produkte sind Partnerlinks von Amazon. Kaufst Du sie über diesen Link, erhalte ich eine kleine Provision ohne dass es für dich mehr kostet.

Hey guten Morgen,

seit mein Jammerfasten vorüber ist, was immerhin schon wieder über eine Woche her ist, übe ich mich intensiv im Loslassen.

Materiell und emotional.

Dinge aussortieren, weggeben, spenden was ich nicht brauche löst in mir ein positives, befreiendes, raumschaffendes Gefühl aus und manchmal, wenn ich etwas spende statt es zu entsorgen, kann ich anderen sogar noch eine Freude oder etwas Gutes tun.

Zuletzt, darüber schrieb ich hier, mistete ich das Badezimmer aus. Als der nächste Impuls kam (ich machte mir keinen Plan sondern wartete einfach darauf, dass das Bedürfnis des Ausmistens wieder aufkam) , waren Shootingutensilien, Make-Up, Nagellack dran.

Wusstest Du eigentlich, dass auch Make-Up ein Verfallsdatum hat? Ich nicht. Bis dato. Viel landete im Mülleimer weil es tatsächlich unangenehm müffelte. Ein paar Dinge überlasse ich meiner Tochter zum Spielen.

Diese Woche verabschiedete ich mich von Dingen mit emotionalem Wert, was ein bisschen schwieriger war.  Weiterlesen

Vom Jammerfasten und Instagram

Dieser Beitrag entstand freiwillig und unentgeltlich. Dennoch beinhaltet er Werbung.

Hey Du,

heute gibt es keinen Beitrag zum Lesen sondern einem zum Hören. Ich erzähle Dir ganz kurz und spontan vom Jammerfasten, das ich derzeit betreibe (mehr von Peter gibt es hier: Website / Facebook SeiteFb Gruppe mit Peter) und wie es bei Instagram so läuft.

violazumhoeren.jpg

Vom Jammerfasten und Instagram (3:44)