DIY Aufstelldach

Hey ich grüße Dich,

seit Oktober hat das Reisen mit unserem Mowag vorerst ein Ende gefunden und das große Basteln ging los 😉

DIYAufstelldach1

Vor inzwischen schon einigen Wochen, es war ein Samstagmorgen, stand mein Mann auf und sagte: „Ich bau ein Aufstelldach“. Noch bevor ich irgendwas dazu sagen konnte war er draußen.

Mein Mann und ich sind beide eher spontane Typen. Wir überlegen nicht all zu lange wenn wir uns etwas ausgedacht haben, sondern gehen es direkt an. Mein Mann ist da noch radikaler als ich. Während ich mir wenigstens die nötigsten Dinge zusammensuche die ich brauche, fängt er schon an. So auch diesmal 😉

Das Dach des Mowags war also innerhalb kürzester Zeit nackt. Das Schiebedach und der Dachgarten entfernt.

Mein Mann flexte, verspachtelte und pinselte. Danach gings ans Bauen. Ein fertiges Dachzelt oder Aufstelldach kam für uns nicht in Frage. Der Mowag hat recht ungewöhnliche Maße. Damit es gut passt, hätten wir eine Spezialanfertigung gebraucht. Für sowas sind wir eindeutig zu geizig. Außerdem macht uns das Bauen Spaß! Weiterlesen

Dachzelten und Offroaden | Anzeige

Diesen Beitrag schreibe ich freiwillig und ohne das ich dafür bezahlt werde. Dennoch beinhaltet er Werbung.

Halli hallo,

vergangenes Wochenende machten meine Familie und ich die letzte Tour mit dem Mowag.

Diesmal aber nun tatsächlich die letzte für diese Saison 😉

Sie verschlug uns ins Altmühltal ins Dachzelt Camp, eine Veranstaltung der Dachzeltnomaden.

Dachzeltnomaden

Website | Facebook Gruppe | Facebook Seite | YouTube Kanal | Instagram

Wir brachen am Freitagvormittag um 11 auf. Die Tochter wurde früher vom Kindergarten geholt, wir tankten den Kübel voll und machten uns auf den Weg.

Gegen 14 Uhr kamen wir auf dem Platz des Sportverein Übermatzhofen an.  Weiterlesen

Ein Wochenende auf dem Bauernhof | Anzeige

Dieser Beitrag entstand freiwillig, ich wurde nicht dafür bezahlt, er beinhaltet aber dennoch Werbung.

Na Du,

gerade ist mir aufgefallen das ich Dir gar nicht von unserer „Abschlussfahrt“ mit dem Mowag erzählt habe.

Direkt am Wochenende nachdem wir von unserer Schwedenreise zurückkamen, fuhren wir zu fünft an einen Stausee in Thüringen. „Es wird für dieses Jahr vermutlich die letzte Fahrt mit unserem Mowag gewesen sein“ schrieb ich im Beitrag dazu.

Nunja… wenn das Wetter doch aber gut ist… 

Unsere „Abschlussfahrt“ für dieses Jahr ging zum gläsernen Bauernhof im Vogtland.

Gläserner Bauernhof Vogtland e.V.

Freitagvormittag machte ich den Mowag startklar, mittags holte ich Räuberin vom Kindergarten ab, am frühen Nachmittag als mein Mann nach Hause kam brachen wir auf.  Weiterlesen

Feintuning im Ausbau

Hey Du,

in meinem „Innenausbau Beitrag“ habe ich schon geschrieben das sich einige Dinge im Ausbau veränderten. Davon möchte ich Dir jetzt berichten.

Auf unserer zweiten Tour mit dem Mowag stellte ich fest das es extrem umständlich ist an Dinge in unseren Truhen ran zu kommen wenn das Bett gebaut ist. 

Ich brainstormte deshalb mit meinem Mann ob wir nicht vielleicht Klappen an die Stirnseiten der Truhen bauen sollten. Das würde das Ganze aber natürlich instabiler machen… Letztendlich kam ich drauf das ich einfach nur anders einräumen muss. So simpel.  Weiterlesen

Auf der Almwiese

Grüß Dich,

heute berichte ich Dir ganz kurz und knapp von unsere zweiten Reise mit dem Mowag im Juni’18. Wir standen auf einer wunderschönen Almwiese!

Den Platz für unseren Mowag mussten wir uns erstmal frei mähen aber der Ausblick im Anschluss war herrlich!

Aufnahmen findest Du unter Momente | Bildstrecken.

Wir reisten am Freitag zu fünft an. Die Kids schliefen im Zelt, mein Mann und ich im Mowag. Am Abend machten wir ein kleines Feuer und futterten Stockbrot.

Von Samstag auf Sonntag schliefen wir allerdings wieder in richtigen Betten.

Diese „Almwiese“ befindet sich unmittelbar oberhalb unseres Hauses 😉

Leider hat es mit Versicherung und Zulassung nicht schnell genug geklappt und wir konnten nicht wie geplant mit allen drei Kids wegfahren.

Kurzerhand machten wir Camping im Garten. Was fast genauso schön war wie an einem See zu stehen.

 

Die Anfänge

Hey ich grüße Dich,

in den nächsten Beiträgen möchte ich Dir gerne von unserem Mowag berichten. Auf meiner alten Website lies ich meine Leser bei jedem Schritt teilhaben, inzwischen ist unser Fernreisemobil „fertig ausgebaut“ und wir nehmen nur noch Verbesserungen vor oder reparieren was kaputt geht.

Der Mowag ist ein echter Oldtimer. Im Jahr 1964 für die schweizer Armee gebaut, diente er als Funkbus. Heute darf er mit uns die Welt entdecken.

Ich lag meinem Mann schon sehr lange in den Ohren er solle sich ein Hobby suchen. Etwas das er nur für sich macht und ihm Freude bereitet. Schrauben macht ihm Spaß. Also gut… irgendwas zum Schrauben sollte her.  Weiterlesen